Der neue Instagram-CEO, die Sache mit der Bloomberg-Recherche & eine Serie mit Auswahlmöglichkei‪t‬

Instagram hat jetzt einen neuen CEO, Twitter hat ein Problem mit dem NetzDG und die ARD darf nun auch „Babylon Berlin“ senden – und tut das auch erfolgreich. Wie nun Zahlen zeigen, fördert die Vielfalt an Streamingdiensten und deren exklusive Eigenproduktionen illegale Streams.

Netflix plant derweil ein choose-your-own-way-Erlebnis, bei dem die Zuschauer die Geschehnisse in der Serie beeinflussen können.

Und dann wird noch gemunkelt, ob Gabor Steingart den Medienfachdienst Meedia übernehmen darf (http://bit.ly/2C0WIY7).

Außerdem:

Bloomberg hat diese Woche eine Recherche über unter anderem in Apple- und Amazon-Servern verbaute manipulative Chips veröffentlicht, dessen Richtigkeit vorerst angezweifelt werden muss.

Nach einem Bericht von Übermedien über nicht gekennzeichnete Werbung leitet die Bayerische Landeszentrale für neue Medien nun ein Verfahren gegen Radio Gong Würzburg ein. Wir erklären, wie das mit der Werbekennzeichnung läuft.

Tool-Tipp: Was verdienen Journalisten? http://bit.ly/2yn9Pzs


Anhören auf:
Apple Podcast | Spotify | In Ihrer Podcast-App |

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner