„Hey Siri, Sonntagsfrage“, Veränderungen der Musikindustrie durch Streaming & wie online sind wir‪?‬

Der Ex-SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel kann offenbar gut verhandeln und bekommt für seine Arbeit beim Holtzbrinck-Verlag so viel Geld, wie viele Journalisten nur Träumen können. Die AfD will der Digitalkonferenz Republica die staatliche Förderung entziehen und die Bloomberg Berichterstattung zu den angeblich platzierten Chips in Servern unter anderem von Apple und Amazon hält sich immer weniger.

Außerdem: Noch-Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer hat einen neuen Anwalt. Der geht aber leider parallel gegen die Recherchen des eigenen Blatts vor.

Wir sprechen bei Unter Zwei zudem ausführlich über die Musikindustrie und wie sie sich durch Streamingdienste wie Spotify und Apple Music im Laufe der Zeit verändert hat.

Außerdem sprechen wir über die fortschreitende Facebookisierung von Instagram und die Ergebnisse der ARD/ZDF Onlinestudie, die ihr hier nachlesen könnt: http://www.ard-zdf-onlinestudie.de

Tool-Tipp: „Hey Siri, wie sind die Ergebnisse der Sonntagsfrage?“ https://www.henning-tillmann.de/2018/10/hey-siri-sonntagsfrage/

Seh-Tipp: „Werkstattgespräch“ von Jan Böhmermann, Ralf Kabelka und Moritz Neumeier aus der Staatsoperette Dresden https://youtu.be/Uc-_9U4gVsk

Lesetipp: Der Spiegel über das Verhältnis der Geschlechter im eigenen Verlag – jetzt und in der Vergangenheit: http://spon.de/afkJ4

O-Ton von Jean-Claude Junker kommt aus dem „Falter Radio“: https://www.falter.at/falter/radio/1b412e0c56b1461c9ecc4d01537f6c78/eu-kommissionsprasident-juncker-im-interview-spezialepisode


Anhören auf:
Apple Podcast | Spotify | In Ihrer Podcast-App |

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner